Neubau Takinanlage

Neubau Takinanlage

Bauzeit: August 2000 – Dezember 2000
Baukosten: 95.000 EURO
Finanzierung: Freundeskreis des Augsburger Zoo e.V

Die alte Anlage für Dromedare und Yaks wurde umgebaut und so konnte eine neue Tierart im Augsburger Zoo einziehen, die überaus selten in europäischen Zoos gezeigt wird. Takine sehen aus wie eine Mischung aus Antilope und Rind und man kennt sie auch unter dem Namen Gnuziege oder Rindergämse, was das Dilemma verdeutlicht. Die Anlage besteht aus einem großzügigen Freigehege, sowie einem Stall mit mehreren Boxen und daran anschließendem, separatem Vorgehege.

2015-12-13T13:49:28+00:00
X